Logo bester-virenschutz.at

Finden Sie die besten Antivirenprogramme auf dem Markt auf einen Klick!

Artikel aktualisiert am

Es gibt unzählige Antivirenprogramme auf dem Markt und man kommt nicht einfach zurecht, wenn man kein Experte ist. Aufgrund dessen bieten wir Ihnen auf unserer Seite einfache, klare und objektive Vergleiche an, damit Sie sich für eine Qualitätslösung entscheiden können, die an Ihre Bedürfnisse angepasst ist. Warten Sie nicht länger und treffen Sie Ihre Wahl selbst!

  • Die Websites
  • Fonctions
  • Unser Wert
  • Direktzugang

Welche Hauptkriterien gelten bei der Wahl eines Antivirenprogramms?

Die Wahl eines Antivirenprogramms basiert auf einigen grundlegenden Elementen, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

Eine Lösung für ein bestimmtes Gerät oder eine für alle Ihre Geräte?

Die erste Frage, die man sich stellen sollte, bezieht sich auf die Art des Geräts, das Sie schützen möchten. Manche Antivirenprogramme passen besonders gut zu einer bestimmten Art von Geräten, andere hingegen können angepasst werden.

Man hört manchmal, dass dieser bestimmte Computer oder dieses Smartphone nicht anfällig für Viren ist. Sie sollten wissen, dass es ein solches Gerät nicht gibt. Unabhängig davon, ob Sie iOS, Mac oder Windows verwenden, kann Ihr Geräte von Malware oder Viren befallen werden. Die erste Frage bezieht sich also darauf, ob Sie alle Ihre Geräte mit Hilfe eines einzigen Antivirenprogramms schützen möchten. Manche kommen mit dieser Aufgabe gut zurecht, aber Sie können sich auch für eine Lösung pro Gerät entscheiden.

Sie sollten jedoch wissen, dass Gruppenlösungen in der Regel günstiger sind, weil Sie meistens mehreren Lizenzen kaufen, die Sie auf verschiedenen Geräten anwenden können.

Zusätzliche Funktionen

Wenn man an ein Antivirenprogramm denkt, kommt einem in der Regel die Basisfunktion in den Sinn, nämlich der Schutz vor bösartiger Software, aber es gibt auch zahlreiche andere Funktionen, die bei manchen Programmen mitgeliefert werden.

Man kann z. B. die Firewall erwähnen, eine Software, die es ermöglicht, die Sicherheitspolitik Ihres Netzwerks zu überprüfen und so für zusätzliche Sicherheit zu sorgen. Diese Funktion ist bei intelligenten Geräten, die an Ihr Heimnetzwerk angeschlossen sind, besonders nützlich und ermöglicht zu überprüfen, ob es keinen nicht-autorisierten Zugang zu Ihren vernetzten Geräten gibt.

Andere Services beziehen Sie auf die Kontrolle über Ihre Geräte und der Browserverlauf, insbesondere auf Lokalisierungsinformationen und Zugang zu bestimmten Seiten. Bei manchen Antivirenprogrammen wurden die Funktionen erweitert, um Ihnen und Ihren Familienmitgliedern ein vollends sicheres Surferlebnis zu bieten. Sie können je nach Belieben den Internetzugang nur auf harmlose Inhalte beschränken. Außerdem können Sie Ihre Geräte lokalisieren und so erfahren, wo sie sich befinden. Auf diese Weise können Sie Familienmitglieder ausfindig machen oder Ihr Gerät bei Diebstahl finden.

Als weiterer Diebstahlschutz ist bei manchen Antivirenprogrammen die Funktion vorhanden, aus der Distanz Inhalte von Ihrem Computer oder von mobilen Geräten zu löschen. Deswegen können Sie sich in Bezug auf den Schutz Ihrer Daten sicher sein, weil Sie diese selbst bei Diebstahl löschen können. Der letzte wichtige Punkt beim Schutz Ihrer Daten: manche Antivirenprogramme verfügen über einen digitalen Tresor, in dem Ihre Daten sicher aufbewahrt werden, auch wenn ein Viren- oder Malware-Angriff erfolgt. Auf diese Weise schützen Sie das, was für Sie wichtig ist, wie Ihre Bankdaten oder persönliche Informationen.

Eine andere Funktion von Antivirenprogrammen ist die Performance-Verbesserung. Es ist nämlich so, dass die meisten Computer im Laufe der Zeit eine schlechtere Leistung bringen. Dies hat den einfachen und guten Grund, dass manche nicht mehr benötigte oder verwendete Programme Platz und Ressourcen Ihres Geräts verbrauchen. Manche Antivirenprogramme sind in der Lage, Performance-Probleme ausfindig zu machen und dafür zu sorgen, dass Ihr PC so leistungsstark ist wie am ersten Tag. Bei mobilen Geräten kann dies sogar dafür sorgen, dass die Lebensdauer des Akkus beachtlich verlängert wird.

Man kann ebenfalls Funktionen erwähnen, die darin bestehen, dass die Sicherheit des verwendeten Netzwerks überprüft wird. Wenn Sie z. B. regelmäßig auf Reisen sind und oftmals auf WLAN-Spots zugreifen, testen die Antivirenprogramme die Zuverlässigkeit dieser Einrichtungen, sodass Sie unbefugten Personen über diese wenig bekannten oder unbekannten Netzwerke keinen Zugang zu Ihren Daten bieten. Es gibt auch andere vorbeugende Funktionen: hier ist insbesondere der Schutz vor Phishing oder attackierenden Webseiten zu erwähnen. Manche Antivirenprogramme sind in der Lage, Ihren Browser zu schützen, indem sie Seiten aufspüren, die sich für etwas Anderes ausgeben als sie in Wirklichkeit sind.

Einfachheit der Bedienung

Dieses Kriterium wird oftmals vernachlässigt, aber es ist insbesondere für Personen wichtig, die keine Experten sind. Es ist nämlich so, dass die Effektivität eines Antivirenprogramms von der Fähigkeit des Nutzers abhängt, es einfach zu verwenden und auf alle relevanten Funktionen zugreifen zu können. Deswegen heben wir bei den Tests auf dieser Seite hervor, ob die jeweiligen Antivirenprogramme von der größten Anzahl von Nutzern problemlos genutzt werden können.

Die Auswahl der Technologie des Antivirenprogramms.

Nicht alle Antivirenprogramme wurden auf dieselbe Weise gestaltet, was zu grundlegenden Unterschieden in Bezug auf den Schutz von Usern führt.

Das klassische Antivirenprogramm arbeitet in 4 Phasen: Aktualisierung der Virendatenbank, Erkennung von Bedrohungen, Verschiebung in die Quarantäne, Beseitigung.

Auch wenn viele Antivirenprogramme auf diese Weise sehr effektiv sind, wurde bei anderen versucht, Änderungen vorzunehmen, um die eine oder andere Phase zu verbessern.

Ein Problem bezieht sich auf die Virendatenbank, weil das Programm nur reagieren kann. Es genügt, dass ein Schädling einmal ausfindig gemacht wird, danach wird eine Aktualisierung der Datenbank veröffentlicht. Dann wird dieses Update den Nutzern des Antivirenprogramms bereitgestellt, die auf diese Weise geschützt werden. Auch wenn in den meisten Fällen die Erkennung neuer Viren so effektiv ist, dass die Nutzer niemals von einem Schädling heimgesucht werden, wird bei manchen Programmen behauptet, dass sie dank künstlicher Intelligenz noch effektiver sind. Der diesbezügliche Fortschritt ermöglicht den Antivirenprogrammen schädliche Muster zu erkennen, auch wenn aus der Virendatenbank noch nicht ersichtlich ist, dass diese Software schädlich ist.

Diese Entwicklung ist eine echte Revolution, wenn es um Antivirenprogramme geht, die nun Dinge voraussehen und sich an noch unbekannte Gefahren anpassen können. Künstliche Intelligenz und Big Data spielen bei dieser Neuheit eine große Rolle.

Unser Fazit:

Die Wahl eines Antivirenprogramms basiert auf zahlreichen Kriterien, aber unsere Tests sind dafür da, um Ihnen die Aufgabe so einfach wie möglich zu machen. Aufgrund dessen haben wir ein einzigartiges Kriterium erstellt, das alle wichtigen Punkte berücksichtigt.

An erster Stelle befindet sich natürlich die Zuverlässigkeit des Programms. Es bringt nämlich nichts, eine Lösung zu haben, die den Nutzer nicht vor allen Arten von Viren schützt.

Es wurde bereits erwähnt, aber wir messen diesem Element eine besondere Bedeutung bei: die Einfachheit der Bedienung. Dieser Punkt hat einen großen Einfluss auf die Schlussnote.

Zusätzlich zu diesen beiden Hauptkriterien legen wir ebenfalls auf das Preis-Leistungs-Verhältnis der verschiedenen Lösungen Wert. Je niedriger der Preis, desto besser die Note, aber nur unter der Voraussetzung, dass dies die allgemeine Qualität des Antivirenprogramms nicht mindert.

Zusätzliche Funktionen sind zwar nicht ausschlaggebend, aber sie haben ebenfalls Einfluss auf die Schlussnote; je kompletter die Lösung, desto höher die Bewertung.

Kurz und gut, wir haben es so eingerichtet, dass Sie über einen einfachen Indikator verfügen, damit Sie einfach in der Welt der Antivirenprogramme zurechtfinden können.